Münsteraner Friedenserklärung

Münsteraner Friedenserklärung: Jeder Mensch hat ein Recht auf Frieden!

Seit 65 Jahren sichert die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen jedem Menschen auf der Welt – egal welch er Nationalität oder Religion – das Recht auf Frieden zu. Doch leider wird der Frieden heute mehr denn je in vielen Ländern gefühlt mit Füßen getreten. Alle Pfadfinderinnen und Pfadfinder sind vom Gründer der Bewegung Lord Robert Baden-Powell dazu aufgerufen: „Versucht die Welt ein wenig besser zu hinterlassen als ihr sie vorgefunden habt!“.

Heute wollen wir – gemeinsam mit Vertreter/innen aus der Politik und den Kirchen – ein leuchtendes Friedenszeichen setzen und so Fremdenfeindlichkeit und Gewalt die „rote Karte“ zeigen.

Wir laden „alle Menschen guten Willens“ im Gebiet des Bistums Münster ein, mit der Weitergabe des Friedenslichtes aus Betlehem ein Zeichen für Frieden und Völkerverständigung zu setzen. Denn jeder Mensch hat ein Recht auf Frieden!

Münster, 15. Dezember 2013